Allgemein Fußball Jugend

KJA stellt in Pilotveranstaltungen neue Spielformen für den Kinderfußball vor

Der Spaß am Fußball, persönliche Erfolgserlebnisse, dazu die Verbesserung der spielerischen und individuellen Fähigkeiten, all das sind Ziele die viele noch unter dem Begriff „Straßenfußball“ verstehen; oder aber Ziele, die in den neuen Spielformen im Kinderfußball bei den G- bis E- Junioren verfolgt werden.

Nachdem erste Kreise schon frühzeitig Testläufe unternommen haben, bzw. schon Spielformen in den Kreisen angeboten werden, hat nun auch der Fußballkreis Dortmund die erste Stufe seiner Pilotphase genommen. Denn in insgesamt 5 Pilotveranstaltungen konnten über 150 Trainer/Betreuer aus den Bereichen der G- und F- Junioren einen ersten Einblick in die tatsächliche Umsetzung nehmen.

„Wir haben den Vereinen im Frühjahr in einer Videokonferenz einen ersten Einblick geben können, und nun, bevor wir etwas verschriftlichen, einen weiteren Einblick in die Abläufe an Spieltagen geben können“, so der VKJA Andreas Edelstein. „Im nächsten Schritt werden wir das „Erlebte“ nun in einer weiteren Videokonferenz aufarbeiten, um dann erste Handlungsempfehlungen für einen Testspielbetrieb herauszugeben“, so Edelstein.

Zufrieden zeigte sich der KJA vor allem mit der Resonanz seiner Vereine, denn eine überwältigende Anzahl von Vereinen hat die Schulungen beim TV Brechten, Hombrucher SV, TuS Deusen, SC Husen-Kurl und dem VFB Lünen 08 besucht. „Ausrichtungen gelungen, Resonanz Top, ein toller und wichtiger Auftakt in den zukünftigen Spielbetrieb im Kinderfußball“, fasst Edelstein die Pilotphase zusammen.

Wertvolle Unterstützung erhielt der Fußballkreis dabei von Patrick Lechtermann, Teamer beim FLVW und gleichzeitig Jugendleiter beim SC Husen-Kurl, der engagiert und kommunikativ offen durch alle Veranstaltungen referierte.

Der KJA plant ab Beginn der Rückrunde den Testbetrieb für die Vereine freizugeben und wünscht sich, dass möglichst viele Vereine sich diesem Thema öffnen.

Kinderfußball:
Gespielt wird auf Mini-Tore (möglichst 150 x 90 cm)
Spielform G- Junioren 3-3 mit Rotationsspielern, bei den F- Junioren 5 – 5 inkl. Torwart
Bei den F- Junioren kommt zudem eine sogenannte Torverkleinerung auf 165 cm zum Zuge

Hinweis:
In Kürze entsteht auf der Homepage ein eigener Bereich Kinderfußball mit allen wichtigen News!

Similar Posts