Allgemein Fair-Play Preis Fußball Erwachsene Fußball Jugend

Kreis Fairness-Preis der Saison 2021/ 2022

Am Dienstag, dem 28. Juni wurden die fairsten Mannschaften der abgelaufenen Saison mit dem Fairness-Preis des Kreises geehrt.

Die Ehrungen wurden von Pascal Sellung und der Kreisgeschäftsführerin Andrea Bokelmann vorgenommen.

Pascal Sellung war in der abgelaufener Saison Vorsitzender des Kreisfußballauschuss, ehe er auf dem letzten Kreisjugendtag zum Vorsitzenden des Kreisjugendauschuss wurde.

Geehrt wurden die jeweils Fairste Mannschaft aus der Kreisliga A, der Kreisliga B und der Kreisliga C. Ebenso wurde auch die fairste Damen Mannschaft geehrt.

 

Hinzu kamen noch die zwei fairsten Aktionen aus dem Jugendbereich.

 

Als erste Mannschaft des Abends wurde die Kreisliga A Mannschaft des TSC Eintracht geehrt.

 

Der Preis in der Kreisliga B ging an die zweite Mannschaft des FC Brünninghausen.

 

Der MSV Dortmund, welcher in der Kreisliga C antritt, durfte sich ebenso über einen Betrag von 250 € für die Mannschaftskasse und den Pokal freuen.

 

Die Damen des Lüner SV sicherten sich den Preis „Fairste Mannschaft 2021/ 2022“ bei den Damen.

 

Fairplay wird in der Jugend Großgeschrieben

Zwei ganz besondere Aktionen im „Sinne des Fairplay“ durfte der aktuelle VKJA Pascal Sellung ehren.

Die erste Ehrung an diesem Abend im Jugendbereich ging an die C2-Mannschaft von Rot-Weiß Barop. Hier hat die Mannschaft kurzfristig im Meisterschaftsspiel der Kreisliga B gegen den TuS Kruckel entschieden, aufgrund dessen das Kruckel nur 10 Spieler zur Verfügung hatte, ebenfalls nur mit 10 Spielern zuspielen, obwohl mehr zur Verfügung gestanden hätten. Besonders sei hier erwähnt, das es in dem Spiel „noch um etwas ging“.

 

Eine weitere besondere faire Aktion welche dem Kreis gemeldet wurde, betrifft in diesem Fall keine Mannschaft sondern einen Spieler.

Genauer gesagt Ryan Kechouh aus der D3 von BSV Fortuna. Hier kam es zu einem Handspiel von Ryan im eigenen Strafraum. Dieses Handspiel wurde jedoch vom Schiedsrichter nicht gesehen und erst nicht geahndet. Ryan zeigte sich als Fairer-Sportsmann und wies im Spiel gegen Lanstrop, den Schiedsrichter auf sein strafbares Vergehen hin, worauf dieser dann auf den „Punkt“ zeigte.

 

Diese beide Aktionen werden daher völlig zurecht und verdient mit dem diesjährigen Fairness-Preis geehrt.

Pascal Sellung hofft auch in Zukunft weitere Ehrungen wie diese vornehmen zu können. Damit dieses geschieht, ist es jedoch wichtig, das Fälle wie diese im Spielbericht notiert werden und damit dem Kreis gemeldet werden können.

Allen Preisträgern noch einmal Herzlichen Glückwunsch.

Similar Posts