Schiedsrichter

Schiedsrichter laufen dem Re-Start entgegen

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal eines jeden Schiedsrichters ist die körperliche Fitness. Um zum Re-Start wieder stets auf Ballhöhe zu sein, bereiten sich die Dortmunder Referees derzeit intensiv vor.

Die regelmäßigen Laufeinheiten waren für die meisten Sportkameraden die hauptsächliche Möglichkeit, um die sportliche Ausdauer auch während der langen Spielpause aufrecht zu erhalten. Damit dies leichter fällt, ist die Dortmunder Schiedsrichtervereinigung in einer digitalen Laufgruppe organisiert. Mit Hilfe einer App können viele Kilometer gemeinsam zurückgelegt und mittels monatlichem Ranking eine zusätzliche Motivation geschaffen werden. Am Ende der langen spielfreien Zeit wartet auf die lauffreudigsten Schiedsrichter zudem eine kleine Überraschung. Die knapp 50 registrierten Unparteiischen legen zusammen ca. 500 km pro Woche zurück.

Ein großes Highlight ist für die Vereinigung die jährliche Teilnahme am Referees Run im Rahmen der Nacht von Borgholzhausen. In den vergangenen Jahren konnte man stets mit einem gefüllten Reisebus zur Veranstaltung fahren und an dieser teilnehmen. Neben einem Laufwettbewerb über 10 km hat das Event als Saisonabschluss der westfälischen Schiedsrichter stets einen festen Platz im Kalender eingenommen.

Der diesjährige Referees Run kann leider erneut nicht in der gewohnten Form stattfinden. Dennoch können alle Sportkameraden bis zum 20. Juni die Strecke an einem beliebigen Ort zurücklegen und ihre Leistung digital in die Wertung einfließen lassen. Die kostenlos Anmeldung ist hier möglich.

Similar Posts