Allgemein Leichtathletik

Leichtathletik – LGO zwei Olympia-Teilnehmer

Mohamed Mohumed und Manuel Sanders gehören zum Olympia-Aufgebot des Deutschen Leichtathletik-VerbandesDer Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat am Wochenende die Nominierung von 81 Athletinnen und Athleten in der Leichtathletik für die Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) bekanntgegeben. Berücksichtigt wurden dabei auch die beiden LGO-Athleten Mohamed Mohumed und Manuel Sanders, für die mit der Teilnahme ein Traum in Erfüllung gehen wird. Während Mohamed Mohumed über 5000 Meter nominiert wurde, die Distanz über die er erst vor wenigen Tagen in Luzern (Schweiz) mit 13:17,04 Minuten eine neue Bestleistung aufstellen konnte, gehört Manuel Sanders zum Pool der 4 x 400 Meter-Staffeln der Männer sowie der Mixed-Formation.

Damit sind Mohamed Mohumed und Manuel Sanders die ersten männlichen LGO-Athleten seit 21 Jahren, die an Olympischen Spielen teilnehmen werden. Damals wurde Frank Busemann Siebter im Zehnkampf bei den Sommerspielen 2000 in Sydney. Neben Manuel Sanders gehören außerdem folgende Athletinnen und Athleten zu den Staffelpools über 4 x 400 Meter: Jean Paul Bredau (SC Potsdam), Torben Junker (TV Wattenscheid 01), Marc Koch (LG Nord Berlin), Tobias Lange (TSV Bayer 04 Leverkusen), Marvin Schlegel (LAC Erdgas Chemnitz), Nadine Gonska, Hannah Mergenthaler (beide MTG Mannheim), Carolina Krafzik (VfL Sindelfingen), Laura Müller (SV GO! Saar 05), Karolina Pahlitzsch (LG Nord Berlin), Alica Schmidt (SCC Berlin) und Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß (VfL Oldenburg).

„Die Nominierung erfolgte durch den Vorstand des DOSB auf der Basis der DLV-Nominierungsvorschläge. Nach einem auch stark durch die Corona-Pandemie geprägten Vorbereitungsprozess und einer umfassenden Nominierungsabstimmung im Bundesausschuss Leistungssport unter Einbindung der Athletensprecherin Nadine Hildebrand, in dem neben den Olympianormen von World Athletics auch das neue Ranking-System berücksichtigt werden musste, wird der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) mit 90 Athletinnen und Athleten bei den Olympischen Spielen in Tokio vertreten sein“, sagte DLV-Vorstandsvorsitzender Idriss Gonschinska nach Bekanntgabe des Aufgebotes.

„Team Deutschland hat trotz der schwierigen Bedingungen in den letzten Monaten und der Verschiebung der Spiele eine ähnliche Mannschaftsgröße erreicht wie vor fünf Jahren in Rio“, sagte Dirk Schimmelpfennig, Chef de Mission in Tokio und DOSB-Vorstand Leistungssport. „Auch wenn es aufgrund der vielen Einschränkungen ganz andere Spiele werden als alle, die wir bisher erlebt haben, dürfen wir uns jetzt auf spannende Wettkämpfe  in Tokio freuen,“ so Schimmelpfennig,  „Wir werden ab nächster Woche vor Ort sein und uns mit den Bedingungen vertraut machen, um unsere nach und nach eintreffenden Teammitglieder vor und während der Spiele optimal zu unterstützen.“ 

Bildzeilen: 1. Manuel Sanders gehört zum Pool der deutschen 4x400m-Staffel

2. Der letzte Schritt auf dem Weg nach Tokio gelang Mohamed Mohumed beim Internationalen Leichtathletik-Meeting in Luzern

Text: LG Olympia; Fotos: Pierre Ayadi, Peter Middel

Similar Posts