Leichtathletik

Zwei persönliche Bestzeiten für Emil Bekker bei seinem Saisonauftakt

Beim stark besetzten Abendsportfest am vergangenen Freitag  in Berlin, das vom Hauptstadt Leichtathletikclub SCC Berlin organisiert  wurde, sprintete der 17-jährige  Emil Bekker (LG Olympia) zu zwei neuen Vereinsrekorden und persönlichen Bestleistungen. Für den jungen LGOer war es der erste Wettkampf nach der Corona-Pause.

Unter  den Augen von einigen Bundestrainern „flog“ Emil Bekker  in einem ausgezeichnet  besetzten 100m-Feld zu seiner  neuen Bestzeit von  10,83 Sekunden (bisher 10,93 Sek.) . Damit war er der schnellste  Sprinter des Jahrgangs 2003. Insgesamt starteten in der U20-Klasse  39 Nachwuchssprinter in neun Läufen.

Spät am Abend  (22.00 Uhr) unterstrich der Schützling von Thomas Czarnetzki  mit ausgezeichneten 22,20 Sekunden über 200 Meter noch einmal  seine Klasse. Auch auf dieser Distanz war er so schnell wie nie zuvor (bisher 22,55 Sek.).

„Emil hat die Trainingselemente sehr gut umgesetzt und sein Saisondebüt  in Berlin sehr gut genutzt. Jetzt werden wir weiter konzentriert arbeiten“, erklärte sein Coach Thomas Czarnetzki.

Auch Emil Bekkers Teamkollege Matthias Reich konnte in der Bundeshauptstadt seinen guten Trainingszustand nutzen.  Für  die 400 Meter, die er in 51,19 Sekunden zurücklegte,  sammelte er einige wichtige Erfahrungen,

https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Details/3175

Text/Foto: Peter Middel

Bildzeile: Zwei persönliche Bestzeiten für Emil Bekker bei seinem Saisonauftakt

Similar Posts