Leichtathletik

RN Lokalsport – Louis Robertz über 1,98 Meter

Beim Backtotrack-Meeting unterstützte Louis Robertz (LG Olympia) seinen Verein noch als Helfer, einen Tag später folgte er der Einladung zum „Tag der Überflieger“ nach Essen. Der gerade 16jährige, der inzwischen athletischer geworden ist und mit  Oliver Kunz durch einen sehr fachkundigen Trainer betreut wird, erwies sich als echter „Überflieger“. Wenige Tage zuvor hatte er 1,93 Meter übersprungen und die Anforderungen für die deutschen Jugend-Meisterschaften nur um zwei Zentimeter verfehlt. Das wollte er nicht auf sich sitzen lassen. Er stieg bei 1,85 Meter in den Wettbewerb ein und meisterte bis zu 1,95 alle Höhen mit dem ersten Anlauf. Dann wurden 1,98 Meter aufgelegt, eine Höhe, die er bisher nur einmal in der springerfreundlichen Halle in Unna um einen Zentimeter mehr überwunden hatte.  Beim ersten Versuch scheiterte er nur knapp, dann aber stimmte alles. Er flog über seine neue persönliche Bestleistung und buchte die Fahrkarte zur Jugend-DM. Bis dahin sollen die zwei Meter fallen.

Mehrkämpferin Lilian Tösmann (Teutonia Lanstrop) testete ihr Sprungvermögen und kann mit ihren Leistungen zufrieden sein. Die 19jährige meisterte im Hochsprung 1,74 Meter, ein ordentlicher Einstieg in die verkürzte Sommersaison. Im Weitsprung landete sie bei 5,83 Meter und machte deutlich, dass sie auch in dieser Disziplin sehr beständig geworden ist. Die sechs-Meter- Marke, die sie im Vorjahr mit 6,02 Meter bereits einmal knackte, rückt wieder näher.

Vorjahrsschülerin Samira Attermeyer (LGO) landete bei ausgezeichneten 5,61 Metern in der Sandgrube.

 

Quelle: Ruhr Nachrichten

Similar Posts