Leichtathletik

Lilian Tösmann gewinnt bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften Silber

Wie in der Halle gewann Lilian Tösmann auch im Freien „Silber“. Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Vaterstetten verbesserte sich die 19-jährige Athletin des BV Teutonia Lanstrop um 467 Zähler auf ausgezeichnete 5.430 Punkte und erkämpfte sich damit hinter der überragenden Lara Siemer (Rukeli Trollmann), die sich auf 5.545 Punkte steigerte, im Siebenkampf der Klasse U20 die Deutsche Vizemeisterschaft.
Lilian Tösmann hatte ihre Schokoladendisziplinen im 100m-Hürdensprint, in dem sie bei einem Gegenwind von 1,2m/s 14,59 Sekunden erzielte, und im Hochsprung, in dem sie mit 1,74 Meter zusammen mit der Gersthofenerin Luisa Tremel die beste Tagesleistung in der Klasse U20 erzielte.

Trotz ihrer neuen persönlichen Bestleistung und ihres Silberrangs zeigte sich Lilian Tösmann in Vaterstellen nicht hundertprozentig zufrieden: „Ich habe den Trainer gewechselt, das dauert einfach ein bisschen, bis sich alles stabilisiert hat“, erklärte die Lanstroperin gegenüber dem Internetportal Leichtathletik.de. Lilian Tösmann ist nach Frankfurt gezogen und kann dort besser mit ihrem Coach Jürgen Sammert zusammenarbeiten. Samert hat schon die beiden Siebenkämpferinnen aus Frankfurt, Carolin Schäfer und Claudia Salman-Rath, in die Weltspitze gebracht.

Text: Peter Middel

Bildzeile: Lilian Tösmann gefiel in Vaterstetten vor allem über 100 Meter und im Hochsprung (Foto: Verein)

Similar Posts